Kulturvermittlung – Musik „Klingendes Logo Oberfranken: die Konzertina“

„Lied – Musik – Tanz online“

In der zweiten Folge der YouTube-Reihe aus Bad Berneck dreht sich alles um die Konzertina – das „klingende Logo Oberfrankens“.

Konzertina erleben

Die Konzertina war und ist in der Volksmusikszene in Oberfranken ein fester Bestandteil. Bilddokumente, Noten und letztlich auch die Instrumente erzählen ihre Geschichten. Durch die Konzertina–Manufaktur Hader in Schönfeld bei Pegnitz (Firmengründung 1901) wurde das Instrument in Oberfranken bekannt und beliebt. Der Firmengründer Andreas Hader stellte ausschließlich Konzertinas her, komponierte viele Walzer, Schottische und Rheinländer und verkaufte diese in Ziffernschrift geschriebenen und hektographierten Blätter zusammen mit seinen Instrumenten. Mit dem Fahrrad fuhr er bei seinen Verkaufstouren mit Konzertinas und Noten bepackt durch Oberfranken und die angrenzende Oberpfalz. Am jeweiligen Zielort mietete er sich in einem Wirtshaus ein, verkaufte seine Instrumente und gab eine Woche lang Unterricht. Neben den Hader-Instrumenten werden in Oberfranken auch Konzertinas der Hersteller Haustein, Birnstock, Ernst Louis Arnold und weitere gespielt.

Die vielfältigen Möglichkeiten einer Konzertina können Sie bei den verschiedensten Veranstaltungen als Zuhörer genießen oder als Aktiver bzw. angehender Spieler selbst erleben. Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege e.V. – Regionalstelle Bad Berneck veranstaltet jährlich im Herbst ein „Konzertinaspielertreffen“. Dieses Spielertreffen ist zu einer der wichtigsten Anlaufstellen für Konzertina- und Bandoneonspieler aus ganz Deutschland herangewachsen und zeugt in beeindruckender Weise von den großen Aktivitäten im Bereich der regionalen Volkskultur. Die hierbei angeschlossene Noten- und Instrumentenbörse bietet Spielern und Interessierten Raum für Expertengespräche und Netzwerkbildung.

Veröffentlicht von

Carolin Pruy-Popp

Leiterin der Beratungsstelle für Volksmusik in Franken, Bad Berneck

4 Gedanken zu „Kulturvermittlung – Musik „Klingendes Logo Oberfranken: die Konzertina““

  1. Hallo, liebe Caro!
    Ich hab mich sehr gefreut, dich mal wiederzusehen – wenn auch nur im Video. Hast du einen Tipp für eine geeignete Schule für die deutsche Konzertina zum Selbststudium?
    Viele liebe Grüße
    Helene

    1. Liebe Helene,
      vielen Dank für den Kommentar – habe mich sehr gefreut. Zu Deiner Frage: Es gibt geeignete Schulen zum Selbststudium, dazu sind noch Informationen zum Instrument notwendig; ein Bild vorab ist hilfreich. Post von Dir wäre schön!
      Herzliche Grüße
      aus Bad Berneck

  2. Besitze eine Konzertina von 1901 – 1902,diese ist Spielbereit
    und noch in einem gutem Zustand.Sie ist in einer alten
    Holztruhe von damals aufbewahrt.Ich habe keine Ahnung
    wer so ein solches Musikinstrument gebraucht,ich bin kein
    Musiker,möchte sie an einen Spieler für einen guten Preis
    verkaufen.Können Sie mir helfen.
    Mit freundlichen Gruß.
    Gerald Runge

    1. Lieber Herr Runge,

      voraussichtlich findet das nächste Konzertina- und Bandoneonspielertreffen mit gleichzeitiger Instrumenten- und Notenbörse am 24.10.2021 im Bräuwerck in Neudrossenfeld statt, der ideale Ort Ihr Instrument anzubieten.
      Herzliche Grüße
      Carolin Pruy-Popp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.