8 ✯ Marien ward ein Bot’ gesandt


Marien ward ein Bot’ gesandt
in einem Satz von Sebastian Brandl, gesungen von der Gruppe „Die 3Sänger“, einem jungen Vokalensemble aus Schülern der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg – Simon Buschmann, Samuel Weiher und Maximilian Schramm.
Die Aufnahme ist Teil eines Mitschnitts der „Fränkischen Weihnacht“ am 8.12.2019 in St. Michael in Nürnberg.
Wir bedanken uns für die Genehmigung, sie hier abspielen zu dürfen.

Verkündigungslied vom Ende des 14. Jahrhunderts.
Text in einer Bearbeitung des fränkischen Volksliedforschers und Sängers Horst Steinmetz (1936-1994)
Aus: Steinmetz, Horst: 100 Lieder aus 8 Jahrhunderten, Hammelburg 1985

Dieses Lied ist in einer ursprünglichen Form abgedruckt in Böhme, Franz Magnus (Hrsg.): Altdeutsches Liederbuch. Volkslieder der Deutschen nach Wort und Weise aus dem 12. bis zum 17. Jahrhundert, Breitkopf & Härtel, Leipzig, 1877
Eine digitalisierte Version dieses Buches findet man übrigens bei google books (Der Link verweist direkt auf das Buch, das Lied ist zu finden auf den Seiten 618-619, Nr. 513)

Hier können Sie herunterladen:
Ein einstimmiges Liedblatt: Marien ward ein Bot’ gesandt – Liedblatt
Den Satz für drei Männerstimmen von Sebastian Brandl: Marien ward ein Bot‘ gesandt – ChorblattTBB
und ein Faksimile aus Franz Magnus Böhme, Altdeutsches Liederbuch (1877): Marien ward ein Bot’ gesandt – Faksimile

(Franz Josef Schramm)

5 Gedanken zu „8 ✯ Marien ward ein Bot’ gesandt“

  1. Wir sind unserem Freund und Ev
    Pfarrer Peter Kocher aus München sehr dankbar für die Weiterleitung.
    Seid 3 Jahren leben wir in Niedersachsen.Vorher jahrzehntelang in München und jahrelang Mitglied beim Landesverein.
    Vergelt’s Gott Rita u.Otwin Raab

    1. Liebe Rita, viele herzliche Grüße von Jasmina und Aleksandra aus München Sendling! wir haben die letzten Jahre immer wieder versucht, mit Euch in Kontakt zu treten, leider bisher erfolglos!
      Hoffe, das ändert sich nun! LG, Aleksandra
      p.s.Entschuldigung an alle, dass ich das Forum hierfür benutze

  2. Danke für die tolle Idee. Wir sind begeistert. Haben den Adventskalender an einen Freund in Flensburg (früher Nürnberg) weitergeleitet. Er war hocherfreut und hat ihn seinerseits an seine Verwandtschaft im Norden weitergeleitet. St. Michael war seine Kirche in Nürnberg. So verbreitet sich die Freude, die Sie versandt haben, weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.