3 ✯ Lied in der Adventszeit zu singen

Hier können Sie das Liedblatt herunterladen:
Lied in der Adventszeit zu singen – Liedblatt

(Franz Schötz)

Augustin Holler (1744 – 1814) zählte zu den wichtigsten Komponisten aus den Reihen der Münchener Stadtmusikanten.

1744 in Rothenstadt bei Weiden als Sohn eines Nagelschmiedmeisters geboren, besuchte er das Gymnasium in Freising. 1773 wurde er in die Zunft der Stadtmusiker aufgenommen. Mehr als vierzig Jahre wirkte er hier, zuletzt als Stadtmusikmeister. Wenige Jahre nach seiner Erblindung ist er 1814 verstorben. Aus dem reichen Schaffen Hollers sind mehr als 120 Kompositionen erhalten geblieben.
Die Stadtmusiker hatten in ihrem musikalischen Wirken unmittelbar Fühlung mit dem Volk, sie waren die Vertreter volkstümlichen Musizierens in den Städten schlechthin. Ihre Hauptaufgabe bestand darin, der Bürgerschaft bei den verschiedensten Anlässen aufzuspielen. Sie musizierten bei Hochzeiten und Jubiläen, bestritten einen großen Teil der Kirchenmusik, veranstalteten nächtliche Serenadenkonzerte auf den Straßen und Plätzen und besorgten nicht zuletzt die Tanzmusik in den Wirtshäusern der Stadt. Augustin Holler pflegte vor allem die der Volksmusik nahestehenden kleineren Formen.
Dass er aber auch größere Aufgaben bewältigte, beweist sein Hauptwerk, die in acht Sätzen ausgedehnte Orchesterserenade, die 1778 für den kurfürstlichen Hof entstand. Sie übertrifft in ihrer Besetzung mit 16 Bläsern neben dem Streichkörper alles, was sonst aus dieser Zeit an Münchener Musik bekannt ist. (Aus dem Beitrag von Robert Münster: Augustin Holler und seine Münchener Adventslieder von 1806. In: Sänger- und Musikantenzeitung 12(1969), Heft 6, S. 131-141.)

5 Gedanken zu „3 ✯ Lied in der Adventszeit zu singen“

    1. Liebe Christa, lieber Günter,
      einfach dranbleiben, es kommt immer wieder was zum Mitsingen. Weiterhin viel Freude mit unserem Kalender. Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest. Franz Josef

  1. Lieber Franz,
    über den Beitrag vom 3.12. habe ich mich ganz besonders gefreut. Vor vielen Jahren habe ich im Studium meine Zulassungsarbeit über Augustin Holler (Biographie und Verzeichnis des Instrumentalwerkes) geschrieben. Das war noch vor der digitalen Zeit, und so habe ich viel Zeit in der Musiksammmlung der Münchener Staatsbibliothek verbracht, deren Leiter Dr. Robert Münster war. Er hat mich damals auch sehr unterstützt. In meinen Mittagspausen habe ich dann in der Altstadt die Wirtshäuser und Plätze gesucht, wo die Stadtmusikanten gespielt haben. Es war eine schöne Zeit.
    Holler war neben seiner Tätigkeit als Stadtmusikant auch Musiklehrer in einer Militärakademie. Er muss außerdem gut bekannt gewesen sein mit Peter Huber, dem „Müllner Peter von Sachrang“, denn der Großteil seines Werkes existiert nur mehr in handschriftlichen Kopien von Peter Huber.
    Viele Grüße!
    Martina

  2. Was für eine Freude- ein Lied unseres Oberpfälzer Heimat Komponisten Holler im Adventskalender!! Danke! Mit viel Liebe spielen wir in unserer Hackbrettgruppe seine Menuette ! Eine beschauliche Adventzeit wünscht allen Musik-Freunden Heidi aus Weiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.