20 ✯ Kaam hom die Engl

Vienna – Fresco of revelation of angels to shepherds scene in side nave of Altlerchenfelder church from 19. century
Bild ©CanvaPro


Kaam hom die Engl
Es singen Franz Schötz (Gitarre) und Simone Lautenschlager

Eichenseer, Adolf J.: Advents- und Weihnachtslieder. Aus der Oberpfalz, aus Niederbayern, dem Egerland und aus dem Böhmerwald, Bezirk Oberpfalz (Hg.), Mittelbayerische Druckerei- und Verlags-GmbH, Regensburg 1980, S. 89.

Dieses schöne Hirtenlied stammt laut Evi Strehl aus der Feder von Hanns Binder (1902-1987) aus Sulzbach-Rosenberg. Binder war Stadtheimat- und Volksmusikpfleger in Sulzbach-Rosenberg und zählte neben Otto Peisl und Karl Männer zu den Volksmusikpionieren der Oberpfalz. 1952 hat er das Lied für die damaligen Birgländer Moila geschrieben. Diese waren zu diversen Adventfeiern eingeladen und brauchten Mundartlieder für die Weihnachtszeit. Weil damals noch keine Weihnachtsliederbücher existierten, hat Hanns Binder dieses Lied selbst geschrieben. Es wurde veröffentlicht vom früheren Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz Adolf J. Eichenseer
in: Eichenseer, Adolf J.: Advents- und Weihnachtslieder. Aus der Oberpfalz, aus Niederbayern, dem Egerland und aus dem Böhmerwald, Bezirk Oberpfalz (Hg.), Mittelbayerische Druckerei- und Verlags-GmbH, Regensburg 1980, S. 89.

Wir singen hier eine kleine Variante ohne IV. Stufe und dadurch mit einer etwas veränderten zweiten Stimme.



Hier können Sie das Notenblatt herunterladen: Kaam hom die Engl – Notenblatt

Leider ist dieses Buch vergriffen und kann nur noch in Bibliotheken gelesen werden. Ein Blick ins Buch lohnt sich aber auf jeden Fall.

(Simone Lautenschlager)

3 Gedanken zu „20 ✯ Kaam hom die Engl“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert